Grüß Gott!
Grüß Gott!
Musikkapelle Oberau
Musikkapelle Oberau               

Musikkapelle Oberau

Musikkapelle Oberau 1924

 

 

Die Musikkapelle Oberau wurde am Leonhardi-Tag, am 6. November 1924 im Gasthaus "Untermberg" von 13 jungen Musikanten gegründet. Nach einer ersten Zeit des Probens ging es aus musikalischer Sicht offenbar ziemlich schnell aufwärts, da man sich bereits im Juni 1925  beim Musikfest in Füssen mit der Ouvertüre zur Oper "Regina" von Gioacchino Rossini beteiligte.

 

 

 

Musikkapelle Oberau 1928

 

 

Während der Zeit des 2. Weltkrieges ist der musikalische Betrieb fast völlig zum Erliegen gekommen, da mehrere Musikanten zur Wehrmacht eingezogen wurden. Die verbliebenen Musikanten bemühten sich, vor allem bei kirchlichen Feierlichkeiten und Festtagen am Ort, eine musikalische Umrahmung zu ermöglichen.

 

 

Als in nach dem Krieg das öffentliche Leben langsam wieder Fuß fasste, erfolgte  der 1. Auftritt der Musikkapelle Oberau an Fronleichnam 1946 mit einer Besetzung von 12 Musikanten.

In den folgenden Jahren haben sich dann weitere junge Musikanten unter der musikalischen Leitung von Ludwig Allinger sen., Abert Flossmann sowie Ludwig Allinger jun. der Musikkapelle angeschlossen und die Anzahl der Musikanten ist in den Nachkriegsjahren kontinuiertlich gewachsen.

 

 

Musikkapelle Oberau 1948

 

 

Um ein einheitliches Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit zu gewährleisten, wurden im Jahr 1956 auf Vereinskosten Trchtenjoppen angeschafft.

 

 

Musikkapelle Oberau 1956

 

 

 

Richtig aufwärts gegangen ist es dann, als im Jahre 1960 der Ehrendirigent der Musikkapelle Oberau, Toni Goldhofer die musikalische Leitung übernahm. In seiner Zeit als Dirigent wuchs durch sein Engagement bei der Jugendausbildung - alle Jungmusiker wurden durch Toni Goldhofer ausgebildet - die Stärke der Kapelle kontinuierlich bis auf eine Stärke von 30 aktiven Musikanten an.

 

Im Jahr 1969 verstarb der Ehrenvorstand Ludwig Allinger. Er war der 1. Vorstand der Musikkapelle im Jahr 1924 und zudem musikalischer Leiter von 1939 bis 1953.

 

Im Jahr 1974 feierte die Musikkapelle Oberau ihr 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wurde mit einem Bierzelt gefeiert.

Auf Betreiben von Toni Goldhofer und 1. Vorstand Georg Röckl wurde zu diesem Jubliäum der Trommlerzug Oberau gegründet. Die dazu benötigten Trommeln wurden größtenteils durch die Einnahmen der Christbaumversteigerung der Vorjahres finanziert. Der erste Einsatz des Trommlerzuges erfolgte im Rahmen der Jubiläums-Feierlichkeiten. Erster Tambourmajor war Bernhard Haaß.

 

 

Musikkapelle mit Trommlerzug 1974

 

 

Der musikalische Höhepunkt der 27-jährigen Zeit als Dirigent von Toni Goldhofer war sicherlich der 1. Rang mit Auszeichnung beim Bezirksmusikfest in Karlsfeld am 28.05.1978.

 

 

Musikkapelle beim Musikfest in Karlsfeld 1978

 

 

Nach 28-jähriger Tätigkeit als Dirigent der Musikkapelle übergab Toni Goldhofer sein Amt am 6. Januar 1988 an den 1. Flügelhornisten Walter Bauhofer. Bei der feierlichen Verabschiedung wurde Toni Goldhofer am 3. April 1988 beim Osterkonzert in der Oberauer Turnhalle für seine außerordentlichen Verdienste zum Ehrendirigenten ernannt.

 

Musikalischer Höhepunkt der Zeit von Walter Bauhofer als Dirigent war 1990 die Teilnahme am Landesmusikfest im Garmisch. Als Selbstwahlstück wurde dort die Suite in drei Sätzen "Tirol 1809" von Sepp Tanzer gespielt.

 

 

Landesmusikfest im Garmischer Kongresshaus im Mai 1990 unter Dirigent Walter Bauhofer

 

 

Guido Gangl wurde nach dem Rücktritt von Walter Bauhofer am 6. Januar 1991 zum 1. Dirigenten gewählt. Bei der Generalversammlung 1991 wurde zudem beschlossen, dass auch Frauen Mitglieder der Musikkapelle werden können. Erste Frau bei der Musikkapelle war Rosi Röckl, die zunächst Lyra und dann Tenorhorn spielte.

 

Bei einem tragischen Unfall verunglückte Guido Gangl bei Holzarbeiten am 17. Juli 1993 am Enning.

 

Guido Gangl

 

 

Nach dem Tod von Guido Gangl übernahm zunächst kurzfristig Hiasi Pongratz die Leitung der Kapelle. Ihm folgte im Oktober 1993 Manfred Rosatti im Amt des 1. Dirigenten bei der Musikkapelle, die er bis Ende 1999 leitete.

 

Im Frühjahr 1999 feierte die Musikkapelle Oberau ihr 75-jähriges Bestehen. Dieses wurde mit einem Jubiläumskonzert in der Oberauer Turnhalle, einem Gedenkgottesdienst in Oberauer Pfarrkirche St. Ludwig und einem Festumzug durch Oberau mit den Ehrenmitgliedern, den Nachbarkapellen aus Ettal, Eschenlohe Farchant und Partenkirchen mit anschließenden Festausklang im Gasthof "Zur Post" gefeiert.

 

 

 

75 Jahre Musikkapelle Oberau 1999

 

Am 6. Januar 2000 wurde Ali Kaufmann zum 1. Dirigenten gewählt. Auf seine Anregung und unter seiner Leitung wurde in den Jahren 2007/2008 eine Jugendkapelle mit den Nachwuchsmusikanten der Kapellen aus Ettal, Farchant und Oberau ins Leben gerufen.

 

 

Die Nachfolge von Ali Kaufmann trat am 6. Januar 2014 Bernhard Pongratz an. Gemeinsam mit dem Musikverein Ettal, der Blaskapelle Bad Kohlgrub führte die Musikkapelle Oberau im Frühjahr 2016 drei Gemeinschaftskonzerte durch. Die Gemeinschaftskonzerte mit annähernd 80 Musikantinnen und Muskanten waren in den drei Landkreisgemeinde waren erfreulich gut besucht.

 

Seit Mai 2017 ist Timo Lamprecht der musikalische Leiter der Musikkapelle Oberau.

 

 

Hier finden Sie uns:

Musikkapelle Oberau
Kirchweg 1d
82496 Oberau

Tel. 08824/910152

Kontakt

Rufen Sie einfach an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikkapelle Oberau