Grüß Gott!
Grüß Gott!
Musikkapelle Oberau
Musikkapelle Oberau               

Aktuelles

 

 

Am Samstag, 25. Mai feiert die Musikkapelle ihr 95-jähriges Bestehen. Au diesem Anlass findet im Oberauer Kulturpark ein Jubiläumsabend statt. Der Abend beginnt um 19.00 Uhr mit einem Konzert, anschließend spielt die Musikkapelle zur Unter-haltung. Auch für das leibliche Wohl ist durch die Sanitätsbereit-schaft und den "Würschtlmo" gesorgt. Ab ca. 21.00 Uhr ist Barbetrieb.

Die Bevölkerung von Oberau und Umgebung ist herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.

Die Musikantinnen und Musikanten freuen sich auf ihren Besuch.

 

 

 

 

 

Am Samstag, 11. Mai heiratete unser 1. Klarinetist Toni Pongratz seine Kathi. Die Kameraden von der Musikkapelle gratulieren ihm und seiner Ehefrau und wünschen beiden für den gemeinsamen Lebensweg mit ihrer Tochter Marei alles Gute. 

 

 

 

 

 

 

 

Die Musikkapelle Oberau ernannte am 14.09.2018 im Rahmen des letzten Sommerkonzertes des Jahres 2018 Ludwig Allinger zum Ehrenmitglied. Ludwig Allinger gehörte der Musikkapelle von 1946 bis 1965 als 1. Flügelhornist und Trompeter an und war 1962 1. Dirigent der Musikkapelle.

Vorstand Martin Daisenberger bedankte sich im Namen aller Kameraden beim neuen Ehrenmitglied für seine langjährige Treue zur Musikkapelle sowie für seine Tätigkeit als Dirigent und überreichte ihm die von Anton Buchwieser gemalte Ehrenurkunde.

 

 

 Ludwig Allinger

 

 

 

Beim letzten Sommerkonzertes des Jahres 2018 am 14. September wurden folgende verdiente Kameraden der Musikkapelle geehrt:

Für 45-jährige Mitgliedschaft:

1. Flügelhornist Toni Wackerle

1. Tenorhornist Hermann Stecker

Neben der bemerkenswert langjährigen Mitgliedschaft war Toni Wackerle annähernd 20 Jahre als 2. Dirigent und Heimwart tätig. Hermann Stecker war zwei Jahre 1. Vorstand der Musikkapelle und ist seit mehr als 10 Jahren als 2. Vorstand tätig.

 

Für 25-jährige Mitgliedschaft:

1. Klarinettist Toni Pongratz

Schlagzeuger Peter Fink

Toni Pongratz und Peter Fink sind zudem seit langen Jahren im Ausschuss der Musikkapelle tätig.

(Hermann Stecker)

 

Im Rahmen der Ansprache bedankte sich Vorstand Martin Daisenberger im Namen aller Kameraden bei den Geehrten und brachte den Wunsch zum Ausdruck, dass sie der Musikkapelle noch lange die Treue halten mögen.

 

 

 

 

 

Die Musikkapelle Oberau beteiligt sich am 03.05.18 gemeinsam mit den Kapellen aus Ettal, Oberammer-gau, Unterammergau, Altenau, Saulgrub, Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien am Gemeinschaftskonzert im Rahmen der Landesausstellung.

Das Gemeinschaftskonzert aller Kapelle beginnt um 18.30 Uhr im Kloster-Innenhof.

Ab 19.00 Uhr spielen die einzelnen Kapellen jeweils ca. 30 Minuten im Festzelt am Kloster. 

 

,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung wurden am 6. Januar 2018 drei Musikanten neu in die Musikkapelle Oberau aufgenommen.

Es sind dies Timo Lamprecht (Dirigent), Anja Probst (Klarinette) und Alex Mangold (Bariton).

 

Als Zeichen ihrer Mitgliedschaft überreichte ihnen 1. Vorstand Martin Daisenberger das Musikerzeichen der Kapelle und wünschte ihnen viel Freude beim Musizieren und bei der Musikkapelle.

 

,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, 6. Januar 2018 beging die Musikkapelle Oberau in der Pfarrkirche St. Ludwig ihren Jahrtags-Gottesdienst zum Gedenken an die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden der Musikkapelle und des Trommlerzuges.

 

Im Anschluss an den von Herrn Kaplan Prinzhorn abgehaltenen Gottesdienst fand im Gasthof "Untermberg" die jährliche Generalversammlung statt.

 

In Anwesenheit von 2. Bürgermeister Josef Bobinger, der geladenen Ehrenmitglieder der Musikkapelle, 1. Tambourmajor Andreas Thier sowie fast aller aktiven Musikkameraden verlasen Schriftführerin Melanie Grotz, Kassier Susanne Dunst und 1. Vorstand Martin Daisenberger ihre Jahresberichte.

 

Außerdem wurden im Rahmen der Versammlung drei Musikanten neu in die Musikkapelle aufgenommen. Es sind dies Timo Lamprecht, Anja Probst (Klarinette) und Alex Mangold (Bariton). Martin Daisenberger überreichte ihnen das Musikerzeichen und wünschte ihnen viel Begeisterung und Freude bei der Musikkapelle.

 

Nach einstimmiger Entlastung der Vorstandschaft führte der Wahlausschuss mit Josef Bobinger, Ehrenkassier Karl Schindlbeck und Walter Bauhofer die Neuwahlen durch.

Bei der Neuwahl wurde das Dirgentenamt neu besetzt. Zum 1. Dirigenten wurde Timo Lamprecht gewählt.

Die Neuwahl ergab weiterhin folgende Ergebnisse:

1. Vorstand: Martin Daisenberger

Schriftführer: Melanie Grotz

Kassier: Susanne Dunst

2. Vorstand: Hermann Stecker

2. Dirigent: Thomas Brunhofer

Revisoren/Beisitzer: Peter Fink und Toni Pongratz

Heimwart: Florian Stecker

Notenwarte: Hans Stecker und Hannes Schulze

Heimwart: Hermann Stecker

Sämtliche Amtsträger wurden einstimmig gewählt.

 

Gegen 15.00 Uhr beschloss 1. Vorstand Martin Daisenberger die harmonisch verlaufene Generalversammlung.

 

 

 

Am Sonntag, 17.12.2017 führte die Musikkapelle Oberau in Pfarrkirche St. Ludwig ihr Adventskonzert durch. Das Adventskonzert wird seit 1994, zunächst im 1-Jahres-, dann im 2-Jahres-Rhythmus durchgeführt.

 

Nach einleitenden adventlichen Gedanken von Kirchenpfleger Günter Meck wurden in der sehr gut gefüllten Oberauer Pfarrkirche unter der musikalischen Leitung von Timo Lamprecht u. a. der "Abendsegen" aus der Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck, "Hallelujah" von Leonhard Cohen, "Gedanken an Dich" von Ernst Hutter sowie "Greensleeves" von Günter Fulish dargeboten. 

Weiters spielten einzelne Gruppen der Musikkapelle (Quartett forte, Klarinetten-Terzett, Blechbläserquintett und Tenorhorn-Quartett) verschiedene Musikkstücke.

Außerdem trug Susanne Dunst eine bayerische Weihnachtsgeschichte vor.

 

Anstelle eines Eintritts wurden die Konzertbesucher um eine Spende für die Sanitätskolonne Oberau gebeten. Die Musikkapelle bedankt sich, auch im Namen der Santiätskolonne, für die großzügigen Spenden, die in voller Höhe weitergegeben wurden.

 

Besonderer Dank gilt auch der Mesmerin Frau Wackerle für die Unterstützung bei der Konzertvorbereitung und -durchführung.

 

Am 20. August 2017 wurde im Rahmen des Frühschoppenkonzerts der Musikkapelle Oberau beim Gartenfest des Volkstrachtenvereins der 1. Flügelhornist der Kapelle, Rudi Sell für seine 35-jährige aktive Mitgliedschaft bei der Kapelle geehrt.

 

Rudi Sell, der bei den Konzerten der Kapelle auch als Solist die Zuhörer erfreut und sich zudem als Ausbilder von Nachwuchsmusikanten einsetzt, begann seine Zeit bei der Musikkapelle Oberau im Jahre 1982 als Schüler bei Anton Goldhofer und war auch Musiker beim Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr in Garmisch-Partenkirchen.

 

1. Vorstand Martin Daisenberger bedankte sich im Namen aller Oberauer Musikantinnen und Musikanten bei Rudi Sell für und seine langjährige Treue zur Musikkapelle und seine außergewöhnliche Zuverlässigkeit. Beides ist umso bemerkenswerter, da er seit 22 Jahren mit seiner Familie in Murnau wohnt und für alle Veranstaltungen sowie Musikproben die Anfahrt auf sich nehmen muss.

 

Bei der Ehrung brachte Daisenberger  abschließend die Hoffnung zum Ausdruck, dass Rudi Sell noch viele Jahre das 1. Flügelhorn bei der Musikkapelle spielt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikkapelle Oberau